Skip to main content

Wie ist das Haar aufgebaut?

Kopf- und Körperbehaarung sind beim Menschen aus Keratin aufgebaut. Es werden allgemein Kopfhaare und Körperhaare voneinander unterschieden. Zur Kopfbehaarung zählen, neben dem Haupthaar, auch das Barthaar sowie Augenbrauen. Wir wollen hier der Frage nachgehen, wie das Haar überhaupt aufgebaut ist. Wissen um den Haaraufbau macht das Wissen um die richtige Haarpflege leichter.

 

Haaraufbau

Dass Haar des Menschen wird im Wesentlichen in drei Schichten unterteilt.

Die Schichten heißen

  1. Medulla
  2. Cortex und
  3. Cuticula

Die Schichten im Haaraufbau werden in die äußere Cuticula-Schichte, die mittlere Cortex-Schicht und die innere Medulla-Schicht aufgeteilt.

Die Cuticula-Schicht wird auch als Schuppenschicht bezeichnet. Der Begriff Schuppenschicht hängt mit den abgestorbenen und verhornten Zellen zusammen, die sich flach anordnen und ineinandergreifen. Die Schuppenschicht besteht aus ca. sechs bis zehn Zelllagen an verhornten Zellen.

Die Cortex-Schicht wird auch als Rindenschicht oder Faserstamm bezeichnet. Die Haare sind zu ca. 80 % mit Rindenschicht ausgestattet.

Die Medulla stellt das Haarmark dar. Das Haarmark wird auch als Markkanal bezeichnet.
Anatomy of the skin de

Schuppenschicht (Cuticula) – was macht sie aus?

Die Cuticula besteht vor allem aus flachen, abgestorbenen Zellen, die verhornt sind. An der Cuticula kann der Friseur den Haarzustand ablesen.

Ist das Haar gesund und gut gepflegt, dann sollte die Schicht der Cuticula flach und glatt erscheinen. Das Licht wird bei gesunden Haaren so reflektiert, dass sich ein Haarglanz ergibt.

Die Struktur der Schuppenschicht kann durch basische und saure Mittel angegriffen werden. So sorgt eine basische Umgebung dafür, dass sich die Schuppenschicht öffnet, während ein saures Milieu für den Verschluss der Schuppenschicht sorgt.

Cortex-Schicht – was macht sie aus?

Die Cortex-Schicht ist aus Faserbündeln aufgebaut. Die Faserbündel setzen sich wiederum aus Keratin zusammen. Sogenannte Keratinfasern bilden Fibrillen, die in großer Anzahl wiederum die Faserbündel bilden. Keratinfasern sind reißfest und gleichzeitig elastisch. Grund für die Eigenschaften der Cortex-Schicht ist ein Zellmembrankomplex, der Strukturbildend ist.

Markschicht – was macht diese aus?

Die Medulla, auch Mark oder Markkanal genannt, tritt als ungleichmäßig angeordnete, breite Masse auf. Im Mark sind keine geordneten Strukturen zu erkennen. Dafür finden sich Hohlräume im Mark, die begriffsbildend für Markkanal sind.

Haaraufbau nach anatomische Aufteilung in Haarwurzel und Haarfollikel

Die Haarwurzel ist der Bildungsort des Haares. Die Haarwurzel wird auch als Radix pili bezeichnet und liegt im unteren Bereich des Haarfollikels. Der Haarfollikel wird auch Haarbalg genannt und kann entweder in einer Talgdrüse oder in einer Duftdrüse münden.

Der Haarfollikel liegt in der Oberhaut und stellt den Mündungsort für den Haarschaft dar.

Mehr interessantes Haarwissen:

 


Ähnliche Beiträge